Jörg Schiller ist neuer Landesvorsitzender

Jörg Schiller ist neuer Landesvorsitzender

Print Friendly, PDF & Email

Vier Jahre sind schnell vergangen. Dies stellte der scheidende Landesvorsitzende Oberst d. R. Gunter Scharf anlässlich seines Rechenschaftsberichts fest. Die Delegierten der Landesgruppe Brandenburg trafen sich am 26. November in Potsdam, um einen neuen Landesvorstand zu wählen. Nach 14 Jahren intensiver Vorstandsarbeit ist Oberst d. R. Scharf nicht erneut zur Wahl angetreten. In seinem Abschlussbericht stellte er anschaulich die schwierigen Bedingungen in der Landesgruppe Brandenburg dar. Trotz aller Widrigkeiten konnte er aber auf eine positive Mitgliederentwicklung zurückblicken. Die Delegierten dankten Gunter Scharf für sein Engagement und wünschten ihm alles Gute.

Dieses Erbe tritt nun der Oberstleutnant d. R. Jörg Schiller an, der in der zweiten Hälfte der Landesdelegiertenversammlung in das Amt des Landesvorsitzenden gewählt wurde. Der Unternehmensberater ist beim Landeskommando Brandenburg als Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten beordert. Diese Verbindung will er nutzen, um die Zusammenarbeit zwischen Landeskommando und Reservisten noch weiter zu stärken. In einer kurzen Darstellung skizzierte er den weiteren Weg der Landesgruppe. So bemerkte er, dass die Landesgruppe nur die Summe aller Reservistenkameradschaften im Land sein könne. Das „Wir-Gefühl“ solle gestärkt werden. Die Ausbildungen in den Reservistenkameradschaften und in der Landesgruppe Brandenburg sind für alle Reservisten offen. Das langfristige Ziel der militärischen Ausbildung soll der Aufbau eines Aufklärungs- und Verbindungszuges sowie eines Sicherungszuges sein. Hier gilt es die vorhandenen Erfahrungen und Kenntnisse zu koordinieren und zu bündeln, um eine zielgerichtete Aus- und Weiterbildung sicherzustellen.

Die Delegierten der Brandenburger Reservisten wählten am 26. November in Potsdam Ihren neuen Landesvorstand. (Foto: Bodo Wollin)

In den weiteren Wahlgängen wurde Hauptgefreiter d. R. Daniel Kurth zum ersten Stellvertreter gewählt. Der Landtagsabgeordnete kann dabei auf seine Erfahrungen als Stellvertreter in der vorherigen Wahlperiode zurückgreifen. Dem Landesvorsitzenden wurden noch drei weitere Stellvertreter zur Seite gestellt, die mit verschiedenen Aufgabenbereichen betraut sind. Obergefreiter d. R. Daniel Schmiedke wird dabei den Bereich Sicherheitspolitik verantworten. Hauptfeldwebel Marcel Glauer nimmt sich der militärischen Ausbildung an. Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Landesgruppe wird vom Oberstabsgefreiten d. R. Ronald Nitschke betreut. Die drei Stellvertreter waren in den vergangenen Jahren bereits als Landesbeauftragte in den entsprechenden Bereichen tätig. Durch deren Wahl in den Landesvorstand sollen die drei Schwerpunktbereiche der Reservistenarbeit gestärkt werden. Hauptgefreiter d. R. Paul Donath wird weiterhin als Landesschatzmeister die Gelder verwalten. Neu im Landesvorstand ist Stabsgefreiterd. R. Alexander Seele. Er übernimmt das Amt des Landeschriftführers von Ronald Nitschke.

Ronald Nitschke
Ronald Nitschke

Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Potsdam und stellvertretender Landesvorsitzender für Presse und Kommunikation sowie IT und Digitalisierung