Die Unterstüzung im Kampf gegen Corona geht weiter

Die Unterstüzung im Kampf gegen Corona geht weiter

Print Friendly, PDF & Email

Die Bundeswehr unterstützt das Land Brandenburg im Kampf gegen die Auswirkungen des Corona-Virus. Seit Kurzem helfen 24 Soldatinnen und Soldaten den zivilen Behörden bei der Überprüfung von Einreisenden und Reiserückkehrern am Flughafen Berlin-Schönefeld.

Der Kommandeur des Landeskommandos Brandenburg, Oberst Olaf Detlefsen, war deshalb am 12. August vor Ort zur Dienstaufsicht, verschaffte sich einen Überblick und tauschte sich mit den Bundeswehr-Angehörigen und mit den zivilen Einsatzkräften aus. Sein Eindruck: Die Unterstützungsleistungen der Bundeswehr verlaufen reibungslos und werden dankbar angenommen. 

Soldatinnen und Soldaten der 2. und 3. Kompanie des Logistikbataillons 172 sind seit einigen Tagen für Amtshilfeleistungen am Flughafen Berlin-Tegel eingesetzt. Dort unterstützen sie die Registration der freiwilligen Tester, während das medizinische Personal der Charité die Corona-Tests durchführt.

Bei über 30° C Außentemperatur keine einfache, aber eine wichtige Aufgabe. Der Test ist kostenlos und benötigt ca. 5 Minuten Zeit. Die Mitarbeiter der Charité nehmen mit einem Stäbchen einen Abstrich aus Mund- und Nasenraum und nach 2-5 Tagen erfährt man per E-Mail oder SMS das Ergebnis.


Weitere Informationen

Weitere aktuelle Informationen zum Thema Corona finden Sie hier:

Quelle: Bericht und Fotos zur Verfügung gestellt vom Landeskommando Brandenburg

Ronald Nitschke
Ronald Nitschke

Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Potsdam und stellvertretender Landesvorsitzender für Presse und Kommunikation sowie IT und Digitalisierung

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.