Neuer Vorstand in Potsdam gewählt

Neuer Vorstand in Potsdam gewählt

Print Friendly, PDF & Email

Auf der Jahreshauptversammlung am 6. Februar haben die Mitglieder der Reservistenkameradschfat (RK) Potsdam einen neuen Vorstand gewählt. Vor der Wahl berichtete der alte Vorstand über das zurückliegende Jahr. Nach dem Bericht der Revisoren konnten die Mitgleider der RK den Vorstand entlasten. Der langjährige Vorsitzende, Stabsfeldwebel d.R. Franz-J. Groß, stellte sich nach 19 Jahren an der Spitze nicht mehr für die Wahl in ein Amt zur Verfügung. Die 29 anwesenden Mitglieder der RK wählten Stabsgefreiten d.R. Ronald Nitschke zu ihrem neuen Vorsitzenden. Seine Arbeit wird durch den Ersten Stellvertretenden Vorsitzenden Leutnant d.R. Martin Rätzsch und dem Stellvertretenden Vorsitzenden Obermaat d.R. Daniel Neuhoff unterstützt. Die Fördermitglieder Juliana Scholz und Ralf Otto komplettieren als Kassenwart und Schriftführer den neugewählten Vorstand. Franz-J. Groß versicherte dem neuen – nun deutlich verjüngten – Vorstand auch in Zukunft mit seinen Erfahrungen zur Seite zu stehen

Dank für 20 Jahre Vorstandsarbeit in Potsdam

Nach der Wahl dankten Daniel Neuhoff und Ronald Nitschke dem nun ehemaligen RK-Vorsitzenden für sein zwanzigjähriges Engagement im Vorstand der RK Potsdam. Stellvertretend für die Mitglieder der RK überreichten sie ihm eine Ehrenurkunde und ein Erinnerungsgeschenk als Anerkennung für seine Verdienste in den 40 Jahren seiner Mitgliedschaft im Reservistenverband. Der neue RK-Vorsitzende bedankte sich dabei insbesondere bei allen Mitglieder, die sich an dem Geschenk beteiligt hatten.

Weitere Höhepunkte der Reservistenarbeit stehen an

Nach der Wahl nutzten die RK-Mitglieder die Möglichkeit, sich über die  anstehenden Aufgaben in der RK-Arbeit auszusprechen. Dabei ging es unter anderem um die Gestaktung des 20jährigen RK-Jubiläums im Mai. Als Gast der Veranstaltung war der Feldwebel für Reservistenangelegenheiten, Stabsfeldwebel Straeck, zugegen. Er nutzte die Gelegenheit um auf die nächsten Höhepunkte der Reservistenarbeit hinzuweisen. Er stellte aber auch fest, dass in der Vergangenheit immer wieder Veranstaltungen ausfallen müssten, da sich nicht ausreichend Teilnehmer gemeldet haben. Gerade für die Großveranstaltungen, wie dem IGF-Wochenende, sollten sich interessierte Reservisten – möglichst frühzeitig – anmelden.

Bild oben: Als Dank für seinen jahrelangen Einsatz für die RK Potsdam wurde Franz-J. Groß eine Ehrenurkunde und ein Erinnerungsgeschenk überreicht.
(Fotos: Ralf Thiedke/RK Potsdam)

Ronald Nitschke
Ronald Nitschke

Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Potsdam und stellvertretender Landesvorsitzender für Presse und Kommunikation sowie IT und Digitalisierung