RK Strausberg führt hochkarätige Veranstaltung zur Politischen Bildung durch

Prof. Dr. Holger H. Mey berichtet bei der RK Strausberg über die Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen.

RK Strausberg führt hochkarätige Veranstaltung zur Politischen Bildung durch

Print Friendly, PDF & Email

Am 5. September erlebten die Mitglieder der Reservistenkameradschaft Strausberg einen Vortrag der Extraklasse. Gemeinsam mit Kameradinnen und Kameraden des ebenfalls in Strausberg beheimateten Partnerverbandes ABC Abwehrregiment 1 und zahlreichen Gästen nahmen sie an einer Sicherheitspolitischen Bildungsveranstaltung in den Räumen der Reservistenkameradschaft Strausberg in der Barnim-Kaserne teil.

Der Vortrag trug den Titel “Die Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen – Proliferation im strategischen Kontext”. Redner war kein geringerer als Prof. Dr. Holger H. Mey, Vizepräsident Advanced Concepts bei Airbus in München und Politologe an der Universität Köln. Prof. Dr. Mey lieferte dem gespannten Publikum profunde Einsichten in die Zusammenhänge internationaler Machtpolitik, vor deren Hintergrund die Frage der Proliferation eine ausgesprochen facettenreiche Bedeutung gewann.

Von der grundsätzlichen, eher technischen Definition solcher Waffen über die verschiedenen globalen Brennpunkte machtpolitischer Auseinandersetzungen bis zur spezifischen Bedeutung von Massenvernichtungswaffen als Machtinstrumente in den Händen der maßgeblichen Protagonisten eröffnete Prof. Dr. Mey ein militärpolitisches Kaleidoskop, das den Zuhörern eine Menge neuer Perspektiven bot.

Anhand einiger prägnanter Beispiele wie etwa Israel, Iran, Indien, Pakistan oder Nordkorea wurde die Beschaffung, der Besitz und der mögliche Einsatz von Massenvernichtungswaffen als “Playbook” moderner Machtpolitik durchdekliniert – mit allen möglichen Konsequenzen.

Ein interessanter Nebenaspekt des Vortrags war der Umstand, dass Prof. Dr. Mey, ebenso wie einige der anwesenden älteren Kameraden, der Generation “Kalter Krieg” entstammen, deren Blick auf das machtpolitische Gleichgewicht und die Hauptakteure dieser Epoche einen deutlichen Kontrast zur aktuellen weltpolitischen Lage und ihrer Rezeption durch die heutige Soldatengeneration bildet.

Der Vortrag wurde abgerundet durch eine anschließende Fragerunde und bei bestem Spätsommerwetter durch informelle Gespräche bei Bratwurst und kalten Getränken beschlossen. Alle Teilnehmer waren der Überzeugung, eine ganz besondere Veranstaltung erlebt zu haben.

Bild oben: Prof. Dr. Holger H. Mey berichtet bei der RK Strausberg über die Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen. (Foto: Steve Pfaff-Ehrenberg)

Text: Enno Dittmar (RK Strausberg)

Ronald Nitschke
Ronald Nitschke

Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Potsdam und Erster stellvertretender Landesvorsitzender mit Aufgabenschwerpunkt Presse und Kommunikation sowie IT und Digitalisierung.