Alle für das Jahr 2021 eingetragenen Veranstaltungen geben den aktuellen Planungsstand wieder. Insbesondere die dienstlichen Veranstaltung stehen unter den Vorbehalt der Genehmigung durch das Landeskommando Brandenburg. Im Zuge des weiteren Abstimmungsprozesses und der Entwicklung der Corona-Lage sind weitere Änderungen möglich.

Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Sicherheitspolitik

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

März 2019

Russlands Krieg gegen die Ukraine

19. März 2019, 18:00 - 20:00
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Am Neuen Markt 9a
Potsdam, 14467 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Kostenlos

Seit Februar 2014 eroberten sogenannte „Volksmilizen“ mit russischer Unterstützung die Krim sowie Teile der Donezker und Lugansker-Gebiete. Die Invasion mündete nach einem inszenierten und von der demokratischen Welt nicht anerkannten Referendum in eine „offizielle“ Aufnahme der Krim in die Russische Föderation. Der Krieg im Osten der Ukraine hält bis heute an, daran konnten auch mehrere Waffenstillstandsvereinbarungen (Minsk) nichts ändern. Jüngst etwa attackierte die russische Küstenwache in der Meerenge von Kertsch vor der Halbinsel Krim Patrouillenboote der ukrainischen Marine. Der ukrainische…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2019

Auf dem Weg zur europäischen Armee – wo bestehen Grenzen, wo liegen Chancen?

16. Mai 2019, 18:00 - 21:00
Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10
Potsdam, 14469
+ Google Karte anzeigen

Diskussion mit anschließendem Empfang in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Gesellschaft für Sicherheitspolitik Potsdam, der Deutschen Atlantischen Gesellschaft und dem Lehrstuhl für Militärgeschichte der Universität Potsdam.   Im November 2018, aus Anlass der Feierlichkeiten zum Ende des Ersten Weltkrieges, schlug der französiche Präsident Emmanuel Macron vor, eine "wahre europäische Armee" aufzubauen. Seitdem wird über die Frage debattiert, ob und in welchem Unfang der Aufbau einer europäischen Streitmacht sinnvoll wäre und inwiefern dieses Vorhaben überhaupt realisierbar ist.   Ist die Schaffung…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2019

Die Innere Sicherheit in Brandenburg – Stand und Ausblick

19. Juni 2019, 18:00 - 20:00
Le Manége, Potsdam, Am Neuen Markt 9 a/b
Potsdam, 14467
+ Google Karte anzeigen

Auch in Brandenburg werden Fragen der inneren Sicherheit kontrovers diskutiert. Dabei geht es u.a. um mehr Personal bei Polizei und Verfassungsschutz, die Überwachung der Telekommunikation oder den Einsatz von Bodycams. Wir fragen in unserer Reihe Politik & Sicherheit Experten Wie steht es um die innere Sicherheit in unserem Bundesland? Auf welchen Gebieten bestehen Probleme, welche Gefahren zeichnen sich für die Zukunft ab? Was ist zu tun, um die innere Sicherheit im Land Brandenburg zu verbessern? Referenten Ingo Decker, Pressesprecher des…

Erfahren Sie mehr »

September 2019

Grenzsicherung. Wie Deutschland und Europa sich schützen können

18. September 2019, 18:00 - 20:00
Steigenberger Hotel Sanssouci, Allee nach Sanssouci 1
Potsdam, Brandenburg 14471 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Kostenlos
Grenzzaun

Wie kann Europa seine Grenzen effektiv schützen? Darüber wird intensiv diskutiert, weil die Konsequenzen des Ansturms von Migranten und Flüchtlingen 2015 vor Augen stehen. Nach Prognosen von Wissenschaftlern wird sich der Migrationsdruck weltweit durch die demographische Entwicklung etwa in Afrika noch stark erhöhen. Wie sollen Europa und Deutschland sich darauf vorbereiten? Prof. Dr. Martin Wagner veröffentlichte jüngst eine Studie über bestehende Grenzanlagen auf der Welt und kommt zu dem Ergebnis, dass eine "postmoderne Grenzanlage" Deutschlands Sicherheit spürbar erhöhen und den…

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2019

RK-Abend, Thema: Die Bombadierung von Rotterdam

1. Oktober 2019, 19:00 - 22:00
Havelland-Kaserne, Kaiser-Friedrich-Straße 49-61
Potsdam, 14469
+ Google Karte anzeigen
Kostenlos
Bombadierung von Rotterdam

RK-Abend der RK Potsdam mit multimedialem, sicherheitspolitischen Vortrag über die Bombadierung von Rotterdam im 2. Weltkrieg von Daniel Schmiedke. Die Bombardierung von Rotterdam 1940 durch die deutsche Luftwaffe fand am frühen Nachmittag des 14. Mai 1940 statt, kostete 814 Zivilisten das Leben, zerstörte die komplette Altstadt und führte unmittelbar zur Kapitulation der niederländischen Regierung. Der auch Rotterdam Blitz genannte Angriff auf die niederländische Hafenstadt Rotterdam stand am Beginn des Westfeldzugs im Zweiten Weltkrieg. (Quelle: Wikipedia) Es wird um zeitnahe Anmeldung…

Erfahren Sie mehr »

30 Jahre Mauerfall

17. Oktober 2019, 19:00 - 20:30
Steigenberger Hotel Sanssouci, Allee nach Sanssouci 1
Potsdam, Brandenburg 14471 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Kostenlos

30 Jahre Mauerfall - Ein Ausrufezeichen in den deutsch-amerikanischen Beziehungen. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Botschaft der USA in Berlin, der Konrad-Adenauer-Stiftung in Brandenburg, der Gesellschaft für Sicherheitspolitik, Sektion Potsdam und der Deutschen Atlantischen Gesellschaft. Der Mauerfall hat verschiedene Bedeutungen: eine für Berlin und Brandenburg, eine für Deutschland und Europa, aber er war auch ein Ausrufezeichen in der Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen, ein Höhepunkt amerikanischer Politik, die sich gegen die Teilung Deutschlands richtete und die deutsche Wiedervereinigung unterstützte. Der…

Erfahren Sie mehr »

Dezember 2019

Der Krieg im Jemen

18. Dezember 2019, 18:00 - 20:00
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Am Neuen Markt 9a
Potsdam, 14467 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Kostenlos

In dieser Veranstaltung der Reihe Sicherheit & Politik in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Gesellschaft für Sicherheitspolitik Potsdam und der Deutschen Atlantischen Gesellschaft befassen wir uns mit dem Krieg im Jemen. Die Referentin Mareike Transfeld ist Doktorandin an der Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies. Zuvor war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin und Forschungsleiterin am Yemen Polling Center in Sanaa, Jemen. Sie hat Politikwissenschaft, Islamwissenschaft und Geschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg studiert. Dr.…

Erfahren Sie mehr »

März 2020

Wie geht es weiter mit der Bundeswehr? – abgesagt (Corona)

18. März, 18:00 - 20:00
Steigenberger Hotel Sanssouci, Allee nach Sanssouci 1
Potsdam, Brandenburg 14471 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Josef Kraus und Richard Drexl platzt der Kragen. Beide sind der Bundeswehr seit Jahren eng verbunden. Richard Drexl als Offizier der Luftwaffen, Josef Kraus als langjähriges Mitglied im Beirat Innere Führung. Gemeinsam veröffentlichen sie das Buch "Nicht einmal bedingt abwehrbereit: Die Bundeswehr zwischen Elitetruppe und Reformruine". Sie warnen, dass die Bundeswehr kaum noch einsatzbereit ist und fordern, dass erhebliche Anstrengungen unternommen werden, um dies in absehbarer Zeit zu ändern. Wir wollen mit Josef Kraus, Richard Drexl und Ihnen die Lage…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren

Allgemeine Hinweise zu Veranstaltungen:

Gegenwärtig steht die Durchführung aller Veranstaltungen unter Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Corona-Lage. Mehr Infos hier: Corona-Info’s für die Reserve in Brandenburg.

Die Zuziehung zu dienstlichen Veranstaltungen im Rahmen der militärischen Ausbildung erfolgt im Regelfall in die Potsdamer Havelland-Kaserne. Von dort erfolgt ggf. die gemeinsame Verlegung zum jeweiligen Ausbildungsort.

Die Anmeldefrist für dienstliche Veranstaltungen liegt 4 Wochen vor Beginn der DVag. Bitte meldet Euch rechtzeitig an. Spätere Anmeldungen können ggf., auch je nach Zeitpunkt, nicht mehr berücksichtigt werden. Die Entscheidung über die Zuziehung eines Reservisten zu einer dienstlichen Veranstaltung (DVag) trifft das Landeskommando Brandenburg. Die Teilnahme an einer DVag ist im Regelfall nur für Soldaten und Reservisten möglich. Vom Landeskommando erhaltet Ihr rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn die Zuziehung per Post.