Die Unterstüzung im Kampf gegen Corona geht weiter

Die Unterstüzung im Kampf gegen Corona geht weiter

Die Bundeswehr unterstützt das Land Brandenburg im Kampf gegen die Auswirkungen des Corona-Virus. Seit Kurzem helfen 24 Soldatinnen und Soldaten den zivilen Behörden bei der Überprüfung von Einreisenden und Reiserückkehrern am Flughafen Berlin-Schönefeld.

Der Kommandeur des Landeskommandos Brandenburg, Oberst Olaf Detlefsen, war deshalb am 12. August vor Ort zur Dienstaufsicht, verschaffte sich einen Überblick und tauschte sich mit den Bundeswehr-Angehörigen und mit den zivilen Einsatzkräften aus. Sein Eindruck: Die Unterstützungsleistungen der Bundeswehr verlaufen reibungslos und werden dankbar angenommen. 

Soldatinnen und Soldaten der 2. und 3. Kompanie des Logistikbataillons 172 sind seit einigen Tagen für Amtshilfeleistungen am Flughafen Berlin-Tegel eingesetzt. Dort unterstützen sie die Registration der freiwilligen Tester, während das medizinische Personal der Charité die Corona-Tests durchführt.

Bei über 30° C Außentemperatur keine einfache, aber eine wichtige Aufgabe. Der Test ist kostenlos und benötigt ca. 5 Minuten Zeit. Die Mitarbeiter der Charité nehmen mit einem Stäbchen einen Abstrich aus Mund- und Nasenraum und nach 2-5 Tagen erfährt man per E-Mail oder SMS das Ergebnis.


Weitere Informationen

Weitere aktuelle Informationen zum Thema Corona finden Sie hier:

Quelle: Bericht und Fotos zur Verfügung gestellt vom Landeskommando Brandenburg

Ronald Nitschke

Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Potsdam und stellvertretender Landesvorsitzender für Presse und Kommunikation sowie IT und Digitalisierung

Schreibe eine Antwort